Allgemeine Vertragsbedingungen der Karl Bachl GmbH & Co KG (HU) für Nachunternehmer (NU)

1. Vertragsgrundlagen

1.1
Soweit im Nachunternehmervertrag selbst oder in diesen Allgemeinen Vertragsbedingungen keine andere Regelung erfolgt ist, gilt die VOB Teil B, Hilfsweise die werkvertraglichen Vorschriften des BGB.

1.2
Auf Anforderung des NU werden diesem die Allgemeinen Vertragsbedingungen für die Ausführung von Bauleistungen (VOB/B) im Wortlaut zur Verfügung gestellt, ansonsten wird deren Kenntnis angenommen.

2. Vergütung

2.1
Die vereinbarten Einheits- und Pauschalpreise sind Festpreise. Soweit nicht ausdrücklich Anderes vereinbart wird, sind dadurch alle Kosten und Leistungen des NU abgegolten, einschließlich der zur vollständigen Ausführung des Auftrags notwendigen Nebenleistungen. Hierzu zählt auch die tägliche Reinigung einschließlich Schlussreinigung des Arbeitsbereiches des NU.

2.2
Nachträge bedürfen der Zustimmung des HU vor Beginn der zusätzlichen Arbeit.

Bei erteilten Nachtrags- oder Zusatzaufträgen im Rahmen desselben Bauobjekts gilt bei gleichartiger Leistung der vereinbarte Einheitspreis, im übrigen die Preisermittlungsgrundlage des Hauptangebots. Der NU ist verpflichtet, dem HU auf Anforderung die Kalkulationsgrundlagen darzulegen und ggf. zum Zwecke der Überprüfung Einsichtnahme in die Unterlagen zu gestatten.

2.3
Bei Feststellung von Überzahlungen durch den HU oder eine andere Rechnungsprüfung, sind diese unverzüglich zurückzuerstatten.

Auf den Wegfall der Bereicherung kann sich der NU nicht berufen.

3. Ausführungsunterlagen

3.1
Der NU ist verpflichtet, die ihm zur Verfügung gestellten Unterlagen und Angaben auf Richtigkeit und Vollständigkeit zu überprüfen, insbesondere angegebene Massen und Maße mit den örtlichen Verhältnissen und bereits erstellten Bauleistungen zu vergleichen.

3.2
Etwaige Bedenken gegen die vom HU vorgelegten Ausführungsunterlagen, vorgesehener oder gelieferter Stoffe bzw. Bauteile, gegen die vorgesehene Art der Ausführung, Anordnungen des HU oder der Bauleitung, sind unverzüglich schriftlich dem HU gegenüber mitzuteilen und zu begründen. Unterlässt dies der NU trotz eigener Fachkenntnisse und Möglichkeit der Nachprüfung, hat er dies dem HU gegenüber zu vertreten.

4. Bauzustand

4.1
Der NU ist verpflichtet, sich über die Lage und Zugänglichkeit der Baustelle, die Bodenbeschaffenheit und über alle sonstigen für die Preisermittlung und Durchführung der Arbeiten erheblichen Tatsachen ausreichend zu informieren.

4.2
Bei Erd- und Abbrucharbeiten hat der NU sich bei den zuständigen Stellen über Lage und Vorhandensein von Kabeln für Strom und Fernmeldezwecke, Versorgungsleitungen, Siel- und Kanalisationsanschlüsse etc. zu informieren. Etwaige Kosten sind mit den vereinbarten Preisen abgegolten.

4.3
Der HU legt die Grundstücksgrenzen und Höhenfestpunkte fest. Alle Absteckelemente sind vom NU zu sichern und zu unterhalten. Der NU hat sorgfältig alle Höhen und Grenzen, die auf den Zeichnungen angegeben sind, mit den tatsächlichen Höhen und Grenzen zu vergleichen und den HU auf alle Widersprüche aufmerksam zu machen.

4.4
Die Höhenfestpunkte inner- und außerhalb der Bauwerke sind vom NU zu sichern und zu unterhalten

5. Personal, Geräte, Baustoffe

5.1
Der NU hat ausreichend Personal und Geräte vorzuhalten, um die Arbeiten frist- und vertragsgerecht auszuführen. Ist der Arbeitskräfte-, Geräte- und Materialeinsatz im Hinblick auf die einzuhaltenden Termine nicht ausreichend, so ist der HU berechtigt, verstärkten Einsatz zu fordern. Eine zusätzliche Vergütung hierfür erfolgt nicht.

5.2
Nicht geeignetes Personal ist nach Aufforderung durch den HU abzuberufen und durch geeignetes Personal zu ersetzen. Aufsichtspersonal darf nur mit Einwilligung des HU ausgetauscht werden.

5.3
Geräte, Materialien, Baubuden, Baumaschinen usw. hat der NU auf Verlangen des HU umzulagern, wenn sie den Fortgang der Bauarbeiten stören. Bei Räumung hat der NU die ihm zugewiesenen Plätze sowie die Gehwege, Zufahrtswege und Fahrbahnen in einen ordnungsgemäßen Zustand zu versetzen.

5.4
Für die vom HU oder dem Bauherrn ggf. zur Verfügung gestellte sanitäre Einrichtung, für die bauseitige Bereitstellung von Strom, Heizung und Wasser, Baubeleuchtung, Baubewachung, Reinigung, Winterbaumaßnahmen und Wetterfestmachung, Gerüste oder sonstige für die gemeinsame Benutzung vorgesehene Einrichtungen hat der NU die anteilig auf ihn entfallenden Kosten zu tragen.

5.5
Der NU steht dafür ein, dass die von ihm verwendeten Stoffe, Materialien und Anlagen von den zuständigen Behörden und Überwachungsorganen vor Einbau bzw. Inbetriebnahme freigegeben sind, die entsprechenden Gütekontrollen vorgenommen, sowie die DIN-Vorschriften und die anerkannten Regeln der Technik beachtet wurden. Soweit hierfür Kosten entstehen, gehen diese zu Lasten des NU.

5.6
Die Mitbenutzung sowie der Auf- und Abbau vorhandener Gerüste und Einrichtungen ist mit dem HU abzustimmen. Der HU übernimmt für die Sicherheit und Eignung solcher Anlagen für die Zwecke des NU keine Gewähr.

6. Vertretung des NU / Tagesberichte

6.1
Der NU hat dem HU bei Auftragserteilung schriftlich einen bevollmächtigten Vertreter zu benennen, der die Funktion eines Fachbauleiters im Sinne der Landesbauordnung ausübt.

6.2
Der Bauleiter gilt als berechtigt, alle Erklärungen mit Wirkung für den NU abzugeben und entgegenzunehmen. Der NU verpflichtet sich, an den Besprechungen des HU, die turnusmäßig oder auf besondere Einladung stattfinden, teilzunehmen.

6.3
Beschlüsse und Entscheidungen gelten als angenommen, wenn dem NU mit Übersendung des Protokolls eine angemessene Frist zur Abgabe einer ausdrücklichen Erklärung eingeräumt ist und der NU zugleich auf die vorgesehene Bedeutung seines Verhaltens hingewiesen wird. Die Protokolle werden Vertragsbestandteil.

6.4
Verhandlungen des NU oder seiner Bauleitung mit dem Bauherrn sind nicht zulässig.

6.5
Auf Verlangen des HU sind besondere Tagesberichte anzufertigen bzw. ein Bautagebuch zu führen.

7. Ausführungsfrist

7.1
Sämtliche im Nachunternehmervertrag oder einem Bauzeitenplan enthaltene Fristen sind verbindliche Vertragsfristen im Sinne des § 5 Nr. 1 VOB/B.

7.2
Soweit bei Überschreitung solcher Fristen eine Vertragsstrafe vereinbart ist, werden dadurch darüber hinausgehende Schadensersatzansprüche des HU nicht ausgeschlossen. Dies gilt auch für Vertragsstrafen, die der HU dem Bauherrn oder seinem Vertragspartner zu leisten hat, welche auf ein schuldhaftes Verhalten des NU zurückzuführen sind.

7.3
Vertragsstrafe und Schadenersatzansprüche bleiben grundsätzlich vorbehalten und können vom HU bis zur Schlusszahlung geltend gemacht werden.

8. Geschäftsgrundlagen

Der Hauptauftrag zwischen HU und dem Bauherrn bzw. seinem Vertragspartner ist Geschäftsgrundlage auch des Nachunternehmervertrages.

9. Haftung

9.1
Der NU trägt für die ihm obliegenden Leistungen die volle Verantwortung. Im Verhältnis zum HU hat er für alle Ereignisse, die auf sein Verhalten zurückzuführen sind, und die Schadenersatzansprüche gegen den HU auslösen, einzustehen und den HU von Ansprüchen Dritter und des Bauherrn freizustellen.

9.2
Der NU ist verpflichtet, bei Ausführung seiner Leistung den jeweils geltenden gesetzlichen und behördlichen Vorschriften, insbesondere den Vorschriften der Bauaufsichtsbehörde, des Gewerbeaufsichtsamtes und der Berufsgenossenschaft etc. nachzukommen.

9.3
Beachtet der NU die Arbeitszeitvorschriften, die Vorschriften über die Ruhe an Sonn- und Feiertagen und Lärmschutzvorschriften etc. nicht, ist er allein dafür verantwortlich und hat den HU von allen Nachteilen freizustellen.

9.4
Der NU ist verpflichtet, die Schuttbeseitigung laufend unaufgefordert vorzunehmen und seinen Bauteil besenrein an den nachfolgenden Unternehmer bzw. den HU zu übergeben. Für den laufenden Abtransport des Schuttes stellt der HU ggf. Container zur Verfügung, deren Kosten anteilmäßig umgelegt werden.

9.5
Straßen, Wege, Lager- und Arbeitsplätze innerhalb des Baugeländes werden in dem bestehenden Zustand zur Verfügung gestellt. Sie können vom NU nur auf eigene Gefahr benutzt werden.

9.6
Treten bei der Benutzung der zur Verfügung gestellten Anlagen oder Grundstücke an diesen Schäden durch Verschulden des NU ein, so ist der NU dem HU dafür schadenersatzpflichtig.

10. Abrechnung / Abnahme / Zahlung

10.1
Bei Abschlagsrechnungen kommen jeweils 90 % der nachgewiesenen, vertragsgemäßen Leistungen zur Auszahlung. Die Abrechnung erfolgt - soweit nicht ein Pauschalpreis vereinbart ist - nach gegenseitig anerkanntem Aufmass oder – nach Wahl des HU – nach Planungs- oder Ausführungszeichnungen. Einzureichen sind prüfungsfähige Rechnungen, aus denen die ausgeführten Leistungen ersichtlich sein müssen.

10.2
Es findet grundsätzlich eine förmliche Abnahme statt, die in ein schriftliches Protokoll aufzunehmen ist.

10.3
Der HU ist berechtigt, eine Vertragserfüllungsbürgschaft in angemessener Höhe zu verlangen.

10.4
Auf die Schlussrechnung wird ein Sicherheitseinbehalt in Höhe von 5 % auf die Abrechnungssumme vereinbart.

10.5
Der NU ist berechtigt, den Sicherheitseinbehalt ausschließlich durch eine dem Muster des HU entsprechende selbstschuldnerische, unbefristete unter Verzicht auf die Einrede der Vorausklage abzugebende Bürgschaft eines Kreditinstitutes oder eines Kreditversicherers entsprechend § 17 Nr. 2 VOB/B abzuwenden.

Andere Sicherheiten werden ausgeschlossen.

11. Bauschilder / Veröffentlichungen

11.1
Firmenschilder darf der NU nur im Einverständnis mit dem HU nach dessen Angaben anbringen. Für den Fall, dass ein gemeinsames Bauschild erstellt wird, verpflichtet sich der NU, sich an den Kosten zu beteiligen.

11.2
Veröffentlichungen über die Bauleistungen, auch für Reverenzen, sind nur mit vorheriger schriftlicher Zustimmung des HU zulässig.

12. Sonstiges

12.1
Eine Weitergabe des ganzen Auftrages oder eines Teils sowie die Bildung von Arbeitsgemeinschaften ist dem NU nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung des HU gestattet.

12.2
Die Abtretung von Forderungen, die dem NU aus diesem Vertrag zustehen, ist ausgeschlossen.

12.3
Vertragsänderungen sind nur in schriftlicher Form möglich, mündliche Nebenabreden sind unwirksam.

13. Erfüllungsort / Gerichtsstand

13.1
Erfüllungsort für alle Leistungen und Lieferungen des NU ist die Baustelle.

13.2
Gerichtsstand für alle Streitigkeiten zwischen den Parteien ist nach Wahl des HU dessen Sitz der Hauptverwaltung oder der auftraggebenden Niederlassung oder der Erfüllungsort.

14. Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam sein, so steht dies der Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen einschließlich dieser Allgemeinen Vertragsbedingungen nicht entgegen.

×

Rückholauftrag Bachl EPS-Reste mit polymerem Flammschutzmittel

captcha

Die Karl Bachl Kunststoffverarbeitung GmbH & Co. KG nimmt sämtliche Baustellenreste von Bachl EPS, die mit dem Flammschutzmittel polyFR geschäumt sind, unter Einhaltung der hier beschriebenen Voraussetzungen zurück.
Bachl arbeitet seit 2015 erfolgreich mit Partnern im Baustellen-Recycling zusammen, die EPS und artverwandte Kunststoffe zu Regranulaten verarbeiten. Ausgestattet mit hochmodernen Testgeräten, ist es möglich, angeliefertes Dämmstoffmaterial auf HBCD-Haltigkeit zu überprüfen.

Anlieferung oder Abholung
Den Voraussetzungen entsprechendes, mit polyFR geschäumtes Material kann direkt bei Bachl nach Voranmeldung angeliefert werden. Wird ein Abholauftrag erteilt, so werden innerhalb von fünf Werktagen die Baustellenreste durch Bachl oder einem Recycling-Partner abgeholt und dem
Recyclingprozess zugeführt.

Kosten
Direktanlieferungen des Kunden bei Bachl werden mit einer Pauschale von 50 Euro netto angenommen. Die Kosten je Abholung werden mit 120 Euro netto berechnet.

Gebinde
Sortenreine Baustellenreste dürfen nur in transparenten Bachl-PE-Recyclingsäcken verpackt werden, um eine Sichtkontrolle zu ermöglichen. Gerne stellen wir entsprechende Recycling-Säcke für 2 Euro je Stück zur Verfügung (ein Sack entspricht ca 1 m3).
Die Mindestabholmenge beträgt 5 m3 (5 Bachl-PE-Recyclingsäcke), die maximale Menge pro Auftrag 100 m3 (100 Bachl-PE-Recyclingsäcke).

Beschaffenheit
In den Rücknahmesäcken darf nur Bachl EPS mit polymerem Flammschutzmittel enthalten sein. Das Material muss sortenrein und sauber sein (keine Baukleber, Dichtungsmasse, Aufkleber oder sonstige Abfälle wie Draht, Holz, etc.).
Die Baustellenreste können bei Abholung oder Anlieferung zurückgewiesen werden, wenn sie die beschriebenen Voraussetzungen nicht erfüllen. Dies wird schriftlich und fototechnisch dokumentiert.

Auftragserteilung
Um einen Rücknahme-Auftrag auszulösen, bitten wir Sie, das unten bereitgestellte Formular vollständig auszufüllen und abzusenden. Zudem steht Ihnen das für Sie zuständige Vertriebsteam jederzeit mit Rat und Tat zur Seite.

Anlieferadresse
Die Anlieferung durch Kunden kann an unsere EPS-Werke in Röhrnbach, Landsberg, Paitzdorf und Biedenkopf erfolgen. Die jeweilige Anschrift finden Sie unter www.bachl.de.

Entsorgung von Produkten aus Rückbau
Verunreinigte Dämmstoffe aus Rückbau oder HBCD-haltige Dämmstoffe werden über die herkömmlichen Entsorgungswege thermisch verwertet. Sollten Sie diesbezüglich Fragen haben, so können Sie gerne Ihren persönlichen Ansprechpartner bei Bachl kontaktieren.

×
Bachl EPS Leistungserklärungen
BACHL EPS - LEISTUNGSERKLÄRUNGEN (entsprechend Preisliste)    
     
Produktbezeichnung Qualitätstyp Leistungserklärung-Nr.
     
DACH    
BACHL EPS Flachdach-/Gefälle-Dämmplatten EPS 035 DAA dh EPS 035 DAA dh LE-DE-16.1-DAA-dh-035
BACHL EPS Klappbahnen EPS 035 DAA dh EPS 035 DAA dh LE-DE-16.1-DAA-dh-035-kl
BACHL EPS neoTopDach Flachdach-Dämmplatte / Gefälle-Dämmplatte EPS 032 DAA dm EPS 032 DAA dm LE-DE-16.1-DAA-dm-032
BACHL EPS Klappbahnen EPS 032 DAA dm EPS 032 DAA dm LE-DE-16.1-DAA-dm-032-kl
BACHL EPS Flachdach-/Gefälle-Dämmplatten EPS 035 DAA dm EPS 035 DAA dm LE-DE-16.1-DAA-dm-035
BACHL EPS Klappbahnen EPS 035 DAA dm EPS 035 DAA dm LE-DE-16.1-DAA-dm-035-kl
BACHL EPS Flachdach-/Gefälle-Dämmplatten EPS 040 DAA dm EPS 040 DAA dm LE-DE-16.2-DAA-dm-040
BACHL EPS Klappbahnen EPS 040 DAA dm EPS 040 DAA dm LE-DE-16.2-DAA-dm-040-kl
BACHL EPS Flachdach-/Gefälle-Dämmplatten EPS 035 DAA ds EPS 035 DAA ds LE-DE-16.1-DAA-ds-035
BACHL EPS Klappbahnen EPS 035 DAA ds EPS 035 DAA ds LE-DE-16.1-DAA-ds-035-kl
BACHL EPS neoTopDach Flachdach-Dämmplatte / Gefälle-Dämmplatte EPS 032 DAA dh EPS 032 DAA dh LE-DE-16.1-DAA-dh-032
BACHL EPS Klappbahnen EPS 032 DAA dh EPS 032 DAA dh LE-DE-16.1-DAA-dh-032-kl
BACHL tecta-por EPS 032 DAD EPS 032 DAD LE-DE-16.1-DAD-032
BACHL neoTect EPS 035 DZ EPS 035 DZ LE-DE-16.1-DZ-035
BACHL tecta-por EPS 035 DAD EPS 035 DAD LE-DE-16.1-DAD-035
BACHL roofFoam NEO Gefälledach Automatenplatte EPS 032 DAA dm LE-DE-16.1-DAA-dm-032-rf
BACHL roofFoam NEO Gefälledach Automatenplatte EPS 032 DAA dh LE-DE-16.1-DAA-dh-032-rf
BACHL roofFoam Gefälledach Automatenplatte EPS 035 DAA dm LE-DE-16.1-DAA-dm-035-rf
BACHL roofFoam Gefälledach Automatenplatte EPS 035 DAA dh LE-DE-16.1-DAA-dh-035-rf
BACHL roofFoam Gefälledach Automatenplatte EPS 035 DAA ds LE-DE-16.1-DAA-ds-035-rf
     
STANDARD    
BACHL Mehrzweckdämmplatte EPS 035 DEO dh LE-DE-16.1-DEO-dh-035
BACHL Mehrzweckdämmplatte EPS 032 DEO dm LE-DE-16.1-DEO-dm-032
BACHL Mehrzweckdämmplatte EPS 035 DEO dm LE-DE-16.1-DEO-dm-035
BACHL Mehrzweckdämmplatte EPS 040 DEO dm LE-DE-16.3-DEO-dm-040
BACHL Mehrzweckdämmplatte EPS 035 DEO ds LE-DE-16.1-DEO-ds-035
BACHL Mehrzweckdämmplatte EPS 032 DEO dh LE-DE-16.1-DEO-dh-032
     
PERIMETER    
BACHL PerimeterNeo EPS 032 PW/PB LE-DE-16.1-PW_PB-dh-032
BACHL EPS Perimeter S35 EPS 035 PW/PB LE-DE-16.1-PW_PB-dx-035
BACHL EPS Sockeldämmung WDV 035 EPS 035 WAP LE-DE-16.1-WAP-032
BACHL EPS Sockeldämmung WDV 032 EPS 032 WAP LE-DE-16.1-WAP-035
BACHL EPS neoWall Sockel EPS 032 PW LE-DE-16.1-PW-dh-032
BACHL Perimeter Drain EPS 035 PW LE-DE-16.1-PW-dx-035-dr
BACHL EPS Perimeter Sockel / BACHL WDV Perimeter- und Sockeldämmplatte EPS 035 PW LE-DE-16.1-PW-dh-035
BACHL Perimeter Duo EPS 035 PW/PB LE-DE-16.2-PW_PB-ds-035-d
BACHL EPS Perimeter Bianco Plus 3 EPS 035 PW LE-DE-16.2-PW-dh-035-dr
BACHL EPS Perimeter Duo Plus 3 EPS 035 PW LE-DE-16.2-PW-ds-035-dr
BACHL EPS Perimeter Bianco Plus SF, BACHL EPS Perimeter Bianco Plus GK EPS 035 PW/PB LE-DE-16.4-PW_PB-dh-035
     
BODEN /DECKE    
BACHL neoFond EPS Bodendämmplatten EPS 032 DEO dm LE-DE-16.1-DEO-dm-032-db
BACHL EPS Dachboden-Dämmplatten EPS 035 DEO dm LE-DE-16.1-DEO-dm-035-db
BACHL neoCeil Kellerdecken-Dämmplatte EPS 032 DI hdf LE-DE-16.1-DI-032-hdf
BACHL Kellerdecken - Dämmelemente EPS 035 DI LE-DE-16.1-DI-035
BACHL EPS Wärmedämmplatten EPS 040 WI/DI LE-DE-16.1-WI-DI-040
BACHL EPS Dachboden - Dämmelemente (OSB/VP) EPS 040 WI/DI LE-DE-16.1-WI-DI-040-ka
BACHL Verbundplatten EPS 040 WI LE-DE-16.1-WI-040-gk
     
FASSADE / WDV    
BACHL EPS Fassadendämmplatte EPS 032 WDV neoWall EPS 032 WDV neoWall (100) LE-DE-16.1-WDV-032-kd-IR
BACHL EPS Fassadendämmplatte EPSe 032 WDV neoWall EPSe 032 WDV neoWall (80) elastifiziert LE-DE-16.1-WDV-032-k-IR
BACHL EPS Fassadendämmplatte EPS 032 WDV neoWall EPS 032 WDV-M neoWall (150) LE-DE-16.1-WDV-032-kp-IR
BACHL EPS Fassadendämmplatte EPS 034 WDV neoWall EPS 034 WDV neoWall LE-DE-16.1-WDV-034-kd-IR
BACHL EPS Fassadendämmplatte EPS 035 WDV neoWall EPSe 035 WDV neoWall (80) elastifiziert LE-DE-16.1-WDV-035-k-IR
BACHL EPS Fassadendämmplatte EPS 035 WDV EPS 035 WDV (weiß) LE-DE-16.1-WDV-035-kp
BACHL EPS Fassadendämmplatte EPS 040 WDV neoWall EPS 040 WDV (weiß) LE-DE-16.1-WDV-040-kd
     
TRITTSCHALL    
BACHL EPS Trittschall-Dämmplatten EPS 035 DES sg LE-DE-16.1-DES-sg-035
BACHL EPS Trittschall Klappelemente EPS 035 DES sg LE-DE-16.1-DES-sg-035-ke
BACHL EPS Trittschall Dämmrolle (Thermorolle) EPS 035 DES sg LE-DE-16.1-DES-sg-035-tr
BACHL EPS Trittschall-Dämmplatten EPS 040 DES sg LE-DE-16.1-DES-sg-040
BACHL EPS Trittschall Klappelemente EPS 040 DES sg LE-DE-16.1-DES-sg-040-ke
BACHL EPS Trittschall Dämmrolle (Thermorolle) EPS 040 DES sg LE-DE-16.1-DES-sg-040-tr
BACHL EPS Trittschall Klappelemente EPS 032 DES sm LE-DE-16.2-DES-sm-032-ke
BACHL EPS Trittschall-Dämmplatten EPS 045 DES sm LE-DE-16.1-DES-sm-045
BACHL EPS Trittschall Klappelemente EPS 045 DES sm LE-DE-16.1-DES-sm-045-ke
BACHL EPS Trittschall Dämmrolle (Thermorolle) EPS 045 DES sm LE-DE-16.1-DES-sm-045-tr
BACHL EPS Trittschall-Dämmplatten EPS 032 DES sm LE-DE-16.3-DES-sm-032
BACHL EPS Trittschall Dämmrolle (Thermorolle) EPS 032 DES sm LE-DE-16.3-DES-sm-032-tr
     
WAND    
BACHL EXTRAPOR Kerndämmplatten EPS 032 WZ EPS 032 WZ LE-DE-16.1-WZ-032-IR
BACHL Kerndämmplatten EPS 035 WZ EPS 035 WZ LE-DE-16.1-WZ-035
BACHL EXTRAPOR Kerndämmplatten EPS 035 WZ EPS 035 WZ LE-DE-16.1-WZ-035-IR
BACHL Kerndämmplatten EPS 032 WZ EPS 032 WZ LE-DE-16.1-WZ-040
×

Herzlich Willkommen zum Bayerischen Abend

Die Karl Bachl Kunststoffverarbeitung GmbH & Co. KG ist gemeinsam mit der BASF in diesem Jahr Sponsor des Bayerischen Abends der Messe BAU2017. Dazu möchten wir Sie gerne einladen. Bitte füllen Sie untenstehendes Formular zur Legitimation vollständig aus.

Ich komme allein
captcha
×
×
Leistungserklärungen Bachl EPS Steildach

Dateiname Grösse
An Adobe Acrobat file LE-DE-16.1-DAD-032.pdf 177.78 KB
An Adobe Acrobat file LE-DE-16.1-DAD-035.pdf 177.61 KB
An Adobe Acrobat file LE-DE-16.1-DAD-dh-032.pdf 177.87 KB
An Adobe Acrobat file LE-DE-16.1-DZ-035.pdf 177.81 KB

×
Leistungserklärungen Bachl EPS Innenausbau
×
Leistungserklärungen Bachl EPS Fussboden Standard
×
×
×
Leistungserklärungen Bachl EPS Fassade WDV
×
Leistungserklärungen Bachl EPS Wand (Kerndämmung)

Dateiname Grösse
An Adobe Acrobat file LE-DE-16.1-WZ-032-IR.pdf 179.8 KB
An Adobe Acrobat file LE-DE-16.1-WZ-035-IR.pdf 179.7 KB
An Adobe Acrobat file LE-DE-16.1-WZ-035.pdf 177.93 KB
An Adobe Acrobat file LE-DE-16.1-WZ-040.pdf 177.77 KB

×
Datenpflege Parkhotel Muldental
Datenpflege für den Veranstaltungsraum des Parkhotels Muldental.
Bitte melden Sie sich nach der Bearbeitung des Kalenders wieder ab, indem Sie noch einmal auf den "Datenpflege"-Button klicken.
×
Online-Bewerbung